Zunge // Zungendiagnostik, die Zunge als Spiegel der Gesundheit

Schwarze Plaque auf Zunge und Zähnen: Was tun?

Nicht umsonst wird die Sprache als Gesundheitsindikator bezeichnet. Jedes Grübchen, jeder Streifen und jedes Auftreten von Plaque zeigt das Vorhandensein einer Krankheit oder Abnormalität an. Ein qualifizierter Spezialist kann durch einen Blick auf die Zunge sofort sagen, welcher Bereich des Körpers genauer untersucht werden muss.

Schwarze Plaque auf Zunge und Zähnen: Was tun?

Das Auftreten einer Schichtung ist der Hauptindikator für das Vorhandensein entzündlicher Prozesse. Sie können unterschiedlich sein: sowohl weiß als auch schwarz. Die letzte Farbe wird in diesem Artikel behandelt.

Artikelinhalt

Warum Gibt es einen schwarzen Film auf deiner Zunge?

Wenn Sie sich aus Gewohnheit morgens morgens Ihre Zunge im Spiegel zeigen und schwarze Schichten darauf finden, geraten Sie nicht in Panik. Zunächst sollten Sie sich daran erinnern, ob Sie am Vortag etwas mit Farbstoffen dieser Farbe verwendet haben.

Eine solche Farbe kann angegeben werden durch:

  • Aktivkohle;
  • Blaubeeren;
  • Dunkle Süßigkeiten mit Farbstoffen;
  • Trinken oder Saft.
  • Wenn diese Optionen verschwinden, sollten Sie sofort einen Arzt konsultieren. Ein schwarzer Belag auf der Zunge kann ein Zeichen für die Entwicklung bestimmter Krankheiten sein. Je dunkler und dichter es ist, desto fortgeschrittener ist die Form der Krankheit.

    Schwarze Farbe kann auf Probleme mit dem Verdauungstrakt hinweisen. Dies geschieht normalerweise beim regelmäßigen Verzehr von kohlenhydratreichen und fetthaltigen Lebensmitteln. Das Säure-Base-Gleichgewicht ist gestört und es entsteht eine Azidose. Es kann auch auf eine allgemeine Verschlackung des Körpers, Stoffwechselstörungen und übermäßiges Körpergewicht hinweisen.

    Eine schwarz gefleckte statt einer festen Blüte weist manchmal auf eine schlechte Bauchspeicheldrüsen- oder Leberfunktion hin. Dies ist wirklich der Fall, wenn Symptome wie das Auftreten von Bitterkeit nach einer Mahlzeit, ständiger Durst und Dehydration zu der Veränderung der Zungenfarbe beitragen. In diesem Fall sollten Sie sich an einen Gastroenterologen wenden und Ihre Gallenblase, Leber und Bauchspeicheldrüse überprüfen.

    Eine solche beängstigende Plakette kann während der Entwicklung von Erkältungen auftreten. Besonders wenn die Temperatur lange ansteigt. Der Körper scheint vor Nährstoffen zu brennen, daher die Farbe auf der Zunge.

    Ein chromogener Pilz kann auch einen dunklen Film auf der Zunge verursachen. Bei seiner Entwicklung ist dunkelgrüner oder fast schwarzer Plaque auf den Zähnen sichtbar.

    Warum sind die Zähne geschwärzt?

    Schwarze Plaque auf Zunge und Zähnen: Was tun?

    Auf Milch- und bleibenden Zähnen kann schwarze Plaque auftreten. Die Gründe für das Auftreten bei Kindern und Erwachsenen sind unterschiedlich. Zahnschmelz bei Kindern kann schwitzensofort verdunkeln, buchstäblich an einem Tag.

    Normalerweise schuldig:

    • Pilze, die sich mit Dysbiose entwickeln. Dies ist häufig der Fall, wenn ein Kind von Babynahrung auf Erwachsenenfutter umgestellt wird
    • Zahnpasten, die viel Fluorid enthalten und nicht für Kinderzähne bestimmt sind. Oft kaufen Eltern Fluoridpasten für Kinder und vergessen dabei, dass jedes Alter seine eigenen Vitamine, Mikro- und Makroelemente benötigt. Am häufigsten tritt eine Verdunkelung der Vorderzähne auf;
  • Geschwächte Immunität und Einnahme von Antibiotika. Normalerweise hängen diese beiden Faktoren zusammen, ohne dass schwerwiegende Krankheiten vorliegen. Es wird kein Antibiotikum verschrieben, und jede Krankheit verringert die Schutzfunktionen des Körpers
  • Intrauterine Entwicklung. Das Vorhandensein dunkler Flecken auf den Zähnen des Babys kann ein Zeichen dafür sein, dass seine Mutter während der Schwangerschaft einen Kalziummangel hatte, Infektionskrankheiten hatte und Medikamente einnahm.
  • Die Ursache für schwarze Plaque auf den Zähnen bei Erwachsenen ist die Färbung von hellen Ablagerungen durch die Verwendung von dunklen Getränken und Tabak. Je mehr eine Person raucht und Tee und Kaffee trinkt, desto dunkler ist der Zahnschmelz. Medikamente wirken sich auch nachteilig auf die Zähne aus. Sie zerstören es einfach. Daher verschlechtern sich die Zähne, werden schwarz und fallen aus.

    Dunkle Spuren können bei Erkrankungen des Verdauungstrakts, der Leber, der Gallenwege und der Gallenwege auftreten.

    Dasselbe kann nach längerem Einsatz von Antibiotika bei entzündlichen Erkrankungen aufgrund von Infektionen und Pilzen in der Mundhöhle oder bei einer Verletzung des Säure-Basen-Gleichgewichts im Mund passieren. In einigen Fällen ist das Auftreten einer Verdunkelung der Zähne mit Arbeiten in metallurgischen Unternehmen verbunden (der Einfluss von Schwermetallen).

    Der genaue Grund wird vom Arzt festgelegt.

    Wie behandeln?

    Schwarze Plaque auf Zunge und Zähnen: Was tun?

    Unabhängig von der Dichte und Dunkelheit der Plaque auf Ihrer Zunge oder Ihren Zähnen müssen Sie dringend einen Arzt konsultieren. Nur er kann eine genaue Diagnose stellen und die entsprechende Behandlung verschreiben. Denken Sie daran, dass das Entfernen der Plakette selbst nichts bewirkt, wenn der Grund für ihr Auftreten nicht bekannt ist.

    Wenn die Behandlung korrekt verschrieben wird, beginnt der Film von selbst zu verschwinden. Unabhängig von den Gründen für das Auftreten von schwarzer Plaque auf der Zunge müssen Sie die Mundhygiene sorgfältig beachten. Denken Sie daran, Ihre Zähne und Zunge zweimal täglich zu putzen.

    Als zusätzliche Maßnahme können Sie Ihren Mund mit Kräuterkochungen oder Spezialspülungen ausspülen. Dann sind Ihre Zähne immer gesund und Ihre Zunge ist rosa!

    Schwarze Zunge! Was steckt dahinter?

    Vorherigen post Kombinierte Kleider: Was ist in Mode?
    Nächster beitrag Flackernde Herzrhythmusstörungen: Symptome und Behandlung der Krankheit