Ernährung in der Stillzeit, was darf man essen und was nicht?

Kann Hüttenkäse während des Stillens gegessen werden?

Nach der Geburt eines Babys sind Frauen sehr verantwortlich für ihre Ernährung, da das Baby alle nützlichen Mikroelemente über Milch erhält. Mutter versucht, jene Lebensmittel zu eliminieren, die dem Neugeborenen schaden und ihm allergische Reaktionen verursachen können.

Wenn bei Gemüse alles mehr oder weniger klar ist, dann ist bei Milchprodukten alles viel komplizierter. Es ist wichtig herauszufinden, ob es möglich ist, Hüttenkäse mit Hepatitis B zu essen, Kuh- und Ziegenmilch zu trinken.

Was ist die Verwendung von Milch?

Das erste Lebensjahr ist ein wichtiger Schritt in der Entwicklung eines Babys. Er lernt krabbeln und laufen, daher müssen seine Knochen und Muskeln stark sein. Es ist eine Tatsache, dass ein Baby alles, was es braucht, aus der Muttermilch bekommt.

Kann Hüttenkäse während des Stillens gegessen werden?

Mama sollte ihre Ernährung sorgfältig planen und sicherstellen, dass sie vollständig und ausgewogen ist.

Hüttenkäse ist eines der am häufigsten fermentierten Milchprodukte, das in das Menü einer stillenden Mutter aufgenommen werden muss.

Seine Vorteile sind seit langem bewiesen: Es stellt den Fettstoffwechsel wieder her, zieht leicht ein, ist reich an Mikroelementen und enthält praktisch keine Kohlenhydrate.

Aber ist es möglich, Hüttenkäse in seiner reinen Form oder mit saurer Sahne für HS zu essen?


Es enthält viele Nährstoffe, die leicht aufgenommen werden können. Spurenelemente wie Kalzium, Phosphor, Magnesium sind besonders nützlich für das Baby. Sie gewährleisten die normale Entwicklung des Knochen-, Muskel- und Immunsystems.

Fünf Gläser Milch liefern die tägliche Kalziumdosis, die eine stillende Mutter benötigt. Aber so einfach ist das nicht. Milch ist ein allergenes Produkt, daher kann das Baby Reaktionen haben. Darüber hinaus leiden viele Kinder an einer Nahrungsmittelunverträglichkeit gegenüber Eiweiß - ein unreifer Körper kann es nicht verdauen. Wenn die Mutter nach dem Trinken von Milch Rötung, Juckreiz oder Angstzustände beim Baby bemerkte, lohnt es sich, diese für eine Weile aufzugeben.

Ziegenmilch wird viel besser aufgenommen als Kuhmilch. Es enthält kein Alpha-1s-Kasein, eine Substanz, die Nahrungsmittelallergien verursacht. Aber Protein ist fast das gleiche wie in der Muttermilch. Albumin zerfällt leicht und verwandelt sich in kleine Flocken. Der Körper des Kindes nimmt sie leicht auf, so dass Verdauungsstörungen sehr selten sind.

Können Sie Hüttenkäse verwenden?

Wenn Sie bereits Milch in die Ernährung aufgenommen haben und das Baby nicht allergisch dagegen ist, können Sie andere fermentierte Milchprodukte probieren. Ärzte bestehen darauf, dass eine Frau während des Stillens Hüttenkäse essen muss. Es ist reich an Kalzium, das für die normale Entwicklung eines kleinen Organismus notwendig ist. Es ist jedoch nur dann nützlich, wenn das Baby nicht gegen Milch allergisch ist.

Es ist notwendig, Hüttenkäse schrittweise mit HS in die Ernährung aufzunehmen, beginnend mit einer kleinen Menge. Zum ersten Mal reicht es aus, einen Teelöffel zu essen und das Verhalten des Babys zu beobachten.

Es lohnt sich, auf Hüttenkäse mit HS zu verzichten, wenn folgende Symptome vorliegen:

Kann Hüttenkäse während des Stillens gegessen werden?
  • Stuhlstörung;
  • Bessonnitsa;
  • Angst;
  • Hautreaktionen;
  • Erbrechen.
  • Auch wenn das Baby Hüttenkäse gut verträgt, sollte er nicht missbraucht werden. Es reicht aus, 200-300 mg des Produkts pro Tag zu essen. Verkalkter Hüttenkäse ist besonders nützlich für die Stillzeit. Im Menü der Mutter sollte Hüttenkäse in einer Menge von 100-150 Gramm pro Tag enthalten sein, damit Zähne, Haare und Knochen gesund und stark sind.

    Es sei daran erinnert, dass Hüttenkäse ein leicht verderbliches Produkt ist. Es kann innerhalb von drei Tagen nach dem Öffnen der Packung gegessen werden. Wenn Sie keinen reinen Hüttenkäse mögen, kochen Sie Aufläufe, Käsekuchen oder Pudding daraus und gießen Sie saure Sahne darüber.

    Denken Sie daran, dass eine ausgewogene Ernährung für eine stillende Mutter die Gesundheit und die volle Entwicklung ihres Babys garantiert. Gesundheit für Sie und Ihr Baby!

    Ernährung während der Stillzeit: Was darf man essen, was nicht?

    Vorherigen post Verlängerung des Humerus und des Rückens: Übungen, um es richtig zu machen
    Nächster beitrag Tiroler Kuchen - ein köstliches Dessert für die ganze Familie