Das sollte man in der Schwangerschaft nicht machen

Gefahren von Scharlach während der Schwangerschaft

Scharlach gilt als Kinderkrankheit. In der Tat kann es häufiger bei kleinen Kindern gefunden werden, aber die Krankheit unterliegt keinen Altersbeschränkungen.

Was sind die Folgen von Scharlach, wenn es während der Schwangerschaft auftritt, muss die Schwangerschaft abgebrochen werden? Beeinflusst der Zustand die Entwicklung und Bildung des Fötus?

Wie wird die Krankheit behandelt, wenn während der Schwangerschaft Symptome von Scharlach auftreten?

Artikelinhalt

Scharlach

Die Krankheit tritt auf, wenn Streptokokken in den Körper eingeführt werden. Es wird durch Tröpfchen in der Luft übertragen und durch Kontakt kann die Inkubationszeit 10-12 Tage betragen.

Anzeichen von Scharlach:

Gefahren von Scharlach während der Schwangerschaft
  • Halsschmerzen - Rachen leuchtend rot - das Krankheitsbild ähnelt einer eitrigen Halsentzündung;
  • hohe Temperatur;
  • allgemeines Unwohlsein und Schwäche;
  • ein kleiner Ausschlag am Körper, der mit Druck verschwindet.
  • Der Ausschlag tritt am dritten Tag nach Ausbruch der Krankheit auf.

    Die Krankheit kann ohne Symptome oder mit milden Symptomen auftreten - nur mit dem Auftreten eines Hautausschlags.

    Um Komplikationen zu vermeiden, sollte die Krankheit nicht an den Beinen übertragen werden.

    Scharlach während der Schwangerschaft

    Für die Entwicklung des Fötus ist Scharlach während der Schwangerschaft nicht gefährlich. Wenn die werdende Mutter krank wird, entwickelt das Kind keine Pathologien, wenn die Infektion in den Körper eingeführt wird.

    Die Gefahr ist anders - die Behandlung erfolgt mit Antibiotika der Penicillin-Serie, die jedoch bereits eine Bedrohung für das ungeborene Baby darstellen, insbesondere wenn sie im Frühstadium angewendet wurden.

    Im ersten Trimester ist es unerwünscht, Medikamente und vor allem Antibiotika zu verwenden. Ihre Verwendung kann zu Fehlgeburten führen und die Bildung organischer Systeme des Fötus stören.

    Die Behandlung von Scharlach nur mit warmem Getränk, Bettruhe und Kräuterkochungen ist unmöglich, zumal eine schwangere Frau und Kräuter mit Einschränkungen getrunken werden können. Sogar Kamille, die als eine der einfachsten und harmlosesten Arten von Pflanzenmaterialien mit antiseptischen und entzündungshemmenden Eigenschaften gilt, sollte bis zur Lieferung beiseite gelegt werden. Es hat eine - wenn auch milde - choleretische Wirkung, die eine Unterbrechung auslösen kann.

    Wenn die Krankheit unbehandelt bleibt, besteht ein sehr hohes Risiko für schwerwiegende Komplikationen des Urogenitalsystems - Pyelonephritis, Glomerulonephritis - oder Sepsis.

    Diese Krankheiten gefährden nicht nur die Gesundheit einer Frau, sondern auch ihr Leben. In diesem Fall werden Bolusdosen von Antibiotika verwendet.

    Wenn ein spontaner PreWenn kein Reißen auftritt, wird die Entscheidung getroffen, das Tragen fortzusetzen, nachdem der Zustand des Fetus gründlich untersucht wurde. Eine Ultraschalluntersuchung wird durchgeführt und das Fruchtwasser (Fruchtwasser) wird zur Analyse entnommen.

    Gefahren von Scharlach während der Schwangerschaft

    In der Spätschwangerschaft ist Scharlach weniger gefährlich. Sie können bereits antibakterielle Medikamente verwenden, weil Die Hauptsysteme des Fötus sind bereits vollständig ausgebildet.

    Das Risiko von Komplikationen im Urogenitalsystem der Frau und des ungeborenen Kindes bleibt jedoch bestehen. Eine Vergiftung mit Scharlach während der Schwangerschaft im frühen und späten Stadium ist gleichermaßen gefährlich. Um jedoch das Leben des Kindes zu retten, können Sie einen Kaiserschnitt durchführen.


    Derzeit werden Babys gerettet, die am Ende des 2. Semesters im Alter von 26 bis 28 Wochen geboren wurden. In Bezug auf die physiologische Entwicklung holen solche Kinder ihre pünktlich geborenen Altersgenossen innerhalb eines Jahres ein.

    Scharlachbehandlung

    Bei den ersten Symptomen der Krankheit - mit dem Auftreten einer hohen Temperatur und Halsschmerzen - ist es notwendig, ein aktives Leben aufzugeben und sich zur Bettruhe neu zu organisieren. In den ersten drei Tagen ist noch unklar, wie die Krankheit aussehen wird, und sogar der Arzt kann Angina diagnostizieren. Der beste Weg, sich vor möglichen Komplikationen zu schützen, besteht darin, sofort ins Bett zu gehen, unabhängig davon, ob eine Schwangerschaft vorliegt

    3-4 Tage lang tritt am Körper ein Ausschlag in Form kleiner Flecken auf. Um es nicht mit einer allergischen Reaktion zu verwechseln, wird der folgende Test durchgeführt. Bei leichtem Druck wird es blass und bei starkem Druck wird die Haut golden. Pickel sind im Gesicht, im Oberkörper und in der Leistengegend lokalisiert. Die Hautausschläge verschwinden in einer Woche, es sind keine Spuren mehr vorhanden.

    Interessanterweise kann die Zunge aufgrund der großen Ansammlung von Streptokokken, die bis zu 4 Tage rot sind, grün werden. Dieses Symptom ist zwar optional.

    Es ist unmöglich, eitrige Ablagerungen wie bei Angina abzuspülen. Gurgeln kann Halsschmerzen lindern, aber nicht lange. Sie gehen von alleine weg, wenn der Allgemeinzustand gelindert ist.

    Nach dem Auftreten des Hautausschlags wird die Haut dicht und zäh und beginnt sich abzuziehen. Dies könnte ein Zeichen dafür sein, dass die Wiederherstellung nahe ist.

    Zur Behandlung werden Antibiotika aus der Penicillin-Reihe im Falle ihrer Unverträglichkeit - aus dem Tetracyclin - verschrieben. Antibakterielle Medikamente müssen unbedingt verwendet werden - die Infektion breitet sich über den Blutkreislauf im gesamten Körper aus, was ein hohes Risiko für Komplikationen verursacht. Die Vitamintherapie ist mit der Behandlung der Krankheit verbunden - Vitamin C, Gruppe B, A, Immunagenten verschiedener Arten.

    Diese Therapie kann nur in der Spätschwangerschaft angewendet werden - im 1. Trimester ist sie für die Entwicklung des Fötus gefährlicher als die Krankheit selbst.

    Gefahren von Scharlach während der Schwangerschaft

    Derzeit wird Scharlach nicht als schwerwiegende Krankheit angesehen, sondern kann leicht mit antibakteriellen Medikamenten behandelt werden. Die Gefahr während der Schwangerschaft besteht darin, dass es unter diesen Bedingungen unerwünscht ist, Antibiotika zu verwenden. Mit einfachIm Verlauf von Scharlach können Sie überhaupt auf Medikamente verzichten.

    Wenn eine Frau kurz vor der Geburt Kontakt mit einem kranken Scharlach hatte, sollte sie die Ärzte davor warnen. In diesem Fall kann eine Entscheidung über vorbeugende Maßnahmen getroffen werden - der Mutter und den Neugeborenen werden antibakterielle Medikamente verabreicht.

    Unter keinen Umständen selbst diagnostizieren und selbst behandeln! Es könnte lebensbedrohlich für Ihr Kind sein!

    Kein Paracetamol in der Schwangerschaft! - Gut zu wissen

    Vorherigen post Flüssiges Waschpulver: die Hauptvorteile des Produkts
    Nächster beitrag Wie Karotten verwenden, um Gewicht zu verlieren?