Ziegen richtig halten. Alles was Sie wissen müssen.

Alles, was Sie über Ziegenmilch wissen müssen

Die Meinungen über Ziegenmilch und ihre Auswirkungen auf die Gesundheit sind sehr unterschiedlich. Unter Experten wird angenommen, dass es sowohl den Körper schädigt als auch allgemein eine heilende Wirkung hat. Wo es mehr Wahrheit gibt - müssen Sie es herausfinden. Was sind die Vor- und Nachteile von Ziegenmilch?

Artikelinhalt

Ist Ziegenmilch gut für ein Kind: Nutzen oder schaden sie?

Die nützlichen Eigenschaften von Ziegenmilch müssen nicht bestritten werden:

Alles, was Sie über Ziegenmilch wissen müssen
  • In seiner Zusammensetzung ist es der Muttermilch sehr ähnlich, wobei das Vorhandensein von Beta-Casein ein charakteristisches Merkmal ist. Dieses Enzym enthält keine Kuhmilch, was die Ziege zu einer besonderen Ehre macht
  • Die Milch enthält auch eine große Menge an Vitaminen - dies sind A, B1, B2 und Ascorbinsäure sowie ein seltenes Vitamin B 12, das Sie in keinem Produkt finden. Dies ist sehr wichtig für den Körper des Kindes
  • Vitamin D und Kalzium befinden sich in einem idealen Verhältnis, sodass Kalzium maximal absorbiert wird.
  • Trotz des hohen Fettgehalts des Produkts zieht dieses Fett sehr leicht ein, was für das Baby einfach notwendig ist. Daher ist im Gegensatz zu Kuhmilch keine Homogenisierung erforderlich. Daher wird empfohlen, geschwächte Kindermilch von einer Ziege zu geben
  • Das Produkt hat einen sehr niedrigen hypoallergenen Faktor, der nicht über Kuhmilch gesagt werden kann;
  • Wofür ist Ziegenmilch sonst noch nützlich? Seine bakteriziden Eigenschaften sind seit langem bekannt: Beim Verzehr verbessert sich der Stoffwechsel, die Jugend verlängert sich, und dies spricht mehr für die Vorteile als für die Gefahren von Ziegenmilch für Erwachsene und ältere Menschen

    Alle nützlichen Eigenschaften des Produkts hängen von der Ernährung der Ziege ab. Wenn eine Ziege in einer Stadt lebt, auf dem Rasen am Straßenrand spazieren geht und schmutziges Rasengras frisst, welche Milch bekommt sie dann entsprechend? Nicht von höchster Qualität, um es milde auszudrücken. Daher ist es an der Zeit, nicht über die nützlichen Eigenschaften des Produkts selbst zu sprechen.

    Warum sich enthalten?

    Alles, was Sie über Ziegenmilch wissen müssen

    Ziegenmilch ist für Babys wegen der hohen Konzentration an Mineralsalzen kontraindiziert, deren Gehalt um ein Vielfaches höher ist als der Milchgehalt einer Kuh.

    Das Harnsystem des Babys ist noch nicht gereift und hält einer derart hohen Belastung möglicherweise nicht stand.

    Wie bereits erwähnt, ähnelt die Zusammensetzung der Milch der einer Frau und ist sehr fettig, aber im Gegensatz zur Muttermilch werden diese Fette nicht abgebaut.

    In der Muttermilch ist ein spezielles Enzym vorhanden, das die Milch gut unterstütztleicht in den Körper des Kindes aufgenommen. Es gibt kein solches Enzym in der Ziege. Daher wird nicht empfohlen, ein solches Produkt einem Kind bis zum Alter von einem Jahr zu geben.

    Die Vorteile von Milch können jedoch sicher geltend gemacht werden, sobald das Baby ein Jahr alt wird. Alle zuvor genannten Vorteile: Hypoallergenität, Fettgehalt, Verdaulichkeit, das Vorhandensein von Vitaminen sind nur von Vorteil. Besonders wenn das Baby keine andere Milch verträgt.

    Manchmal kann ein Produkt durch seinen spezifischen Geruch abschrecken. Es wird sogar angenommen, dass eine solche Ziege in Gegenwart entweder bereits fortgeschritten ist oder unter unhygienischen Bedingungen gehalten wird. Aber auf die eine oder andere Weise wird der Geruch immer sein, schon allein deshalb, weil die Zusammensetzung der Milch unterschiedlich ist. Die Härte des Geruchs hängt von den individuellen Eigenschaften der Ziege ab. Wenn Sie Ziegenkäse im Geschäft kaufen, ist auch dort der besondere Geruch vorhanden.

    Ist Milch gut für Senioren?

    Alles, was Sie über Ziegenmilch wissen müssen

    Aus medizinischer Sicht ist es durchaus möglich, eine eindeutige Antwort auf die Frage zu geben, welche Milch von Kuh- oder Ziegenmilch nützlicher ist?

    Natürlich von der Ziege. Erstens stellt Kalzium, das zu einem großen Teil darin enthalten ist, Knochen und Gewebe wieder her und stärkt es. Je älter eine Person ist, desto mehr Kalzium benötigt sie.

    Zweitens wirkt sich Milch allgemein positiv auf den Körper aus: Sie hilft bei der Bewältigung von Stress, Schlaflosigkeit, Kopfschmerzen und Migräne. Mit seiner schnellen Ermüdbarkeit kann es die Leistung und Funktionalität der Pulpa verbessern und ist übrigens eine wunderbare Prophylaxe gegen Allergien.

    Das Trinken von Ziegenmilch kann Ihnen helfen, dieser saisonalen Krankheit zu widerstehen.

    Wenn Sie einen vernünftigen Ansatz bei der Auswahl von Lebensmitteln haben und deren Qualität nüchtern beurteilen, kann Ziegenmilch wie jedes andere Produkt sowohl sehr nützlich als auch schädlich sein, wenn sie nicht zumutbar ist.

    Sie sollten Ziegenmilch auch nicht als Allheilmittel gegen alle Krankheiten einnehmen. Schreiben Sie ihm keine wundersamen Eigenschaften zu. Behandeln Sie die Ursache der Krankheit, beseitigen Sie nicht ihre Wirkung.

  • Ziegen-Milch anstatt Kuh-Milch

    Vorherigen post Geheimnisse der traditionellen Medizin: Waschseife als Neutralisator von Soor-Symptomen
    Nächster beitrag DIY Haus Robe