▶ Das sind die verbotenen Lebensmittel in der Schwangerschaft

Ist Sushi schädlich für schwangere Frauen?

Schwangerschaft ist ein besonderer Zustand einer Frau, die Zeit, in der sie besonders vorsichtig wird: Sie vermeidet plötzliche Bewegungen, versucht, nicht nervös zu werden, hält sich an die Diät. All dies wird durch die Pflege des ungeborenen Kindes diktiert. Der Wunsch, dem Baby keinen Schaden zuzufügen, lässt die werdende Mutter ihre Lieblingsgerichte aufgeben. Ist es wirklich notwendig? In diesem Artikel erfahren Sie, ob schwangere Frauen Sushi und Brötchen essen können.

Artikelinhalt

Vorteile von Sushi für schwangere Frauen

Jede Meinung über die Gefahren und Vorteile der japanischen Küche für schwangere Frauen basiert auf den darin enthaltenen Zutaten.

Ist Sushi schädlich für schwangere Frauen?

Sushi - auf Japanisch Sushi , ein Gericht der japanischen Nationalküche. Die Basis sind gekochter Reis, Essiggewürz, Fisch und Meeresfrüchte, Gemüse, Seetang, rotes Fleisch, Eier. Ingwer, Wasabi und Sojasauce werden als Gewürze serviert.

Brötchen sind ein gebräuchlicher Name für japanische und koreanische Küche. Kleine dünne Rollen in Portionen schneiden.

Für die Zubereitung von Brötchen nehmen Sie: Meeresfrüchte und Fisch, Reis, Nori-Algen, Weichkäse, Gemüse.


Die Nützlichkeit von Sushi und Brötchen sehen wir aus ihrer Zusammensetzung. Dies sind leichte, kalorienarme Mahlzeiten. Fisch, Meeresfrüchte und Reis sind eine Quelle wertvoller Mineralien und Vitamine, die für alle von Vorteil sind, auch für schwangere Frauen. Und doch gibt es eine medizinische Meinung, dass Sushi für schwangere Frauen schädlich ist. Es geht darum, wie diese Köstlichkeiten zubereitet werden. Viele Brötchen enthalten rohen Fisch und Meeresfrüchte sowie leicht mariniertes Fleisch.

Und hier lauerte ihre Hauptgefahr für werdende Mütter:

Ist Sushi schädlich für schwangere Frauen?
  1. Sushi wird normalerweise aus rohem Fisch und Meeresfrüchten hergestellt. Roher Fisch ist eine direkte Gefahr für Krankheiten wie Helminthiasis und Toxoplasmose, Krankheiten, die sehr schwerwiegend sind und eine langfristige medikamentöse Behandlung erfordern, die die Gesundheit des Kindes nur beeinträchtigen kann. Und die Gesundheit der Mutter, die Langzeitbehandlung und die Einnahme chemischer Medikamente werden nur schaden
  2. Sushi und Brötchen sind verderblich. Wenn die Hygienestandards für Herstellung und Lagerung nicht eingehalten werden, können sie zu einer Quelle für Darminfektionen werden. Dies kann zu ernsthaften Darmstörungen oder Lebensmittelvergiftungen führen.
  3. Ergänzungen zu orientalischen Gerichten wie Ingwer und Wasabi sind für schwangere Frauen kontraindiziert. Ingwer kann selbst bei Personen, die ihn lange vor der Schwangerschaft toleriert haben, allergische Reaktionen hervorrufen. Und scharfe Gewürze rufen Sodbrennen und Durst hervor. Es schafft Unbehagen und ähmverbessert das Wohlbefinden einer schwangeren Frau.

Welches Sushi sollte schwangere Frauen nicht essen?

Die Antwort auf diese Frage liegt auf der Hand.

Werdende Mütter dürfen nicht essen :

Ist Sushi schädlich für schwangere Frauen?
  1. Sushi und Brötchen sowie alle anderen Gerichte aus frischem Fisch, Fleisch, Meeresfrüchten;
  2. Einige Fischarten sollten weggeworfen werden. Dies sind Makrele, Wolfsbarsch, Hai, Thunfisch, Heilbutt. Diese Arten von Raubfischen reichern Quecksilber und Schwermetalle in ihrem Körper an
  3. Sushi von fragwürdiger Produktion und Haltbarkeit. Versuchen Sie, dieses Gericht nicht im Supermarkt zu kaufen oder zu Hause zu bestellen. An diesen Orten können Sie auf keinen Fall die Qualität ihrer Zubereitung überprüfen.
  4. Vermeiden Sie scharfe Saucen und Gewürze während der Schwangerschaft. Dies gilt insbesondere für Ingwer und Wasabi.

Schwangere können essen :

  1. Brötchen und Sushi mit wärmebehandeltem Fisch und Meeresfrüchten;
  2. Brötchen mit Gemüse und Käse;
  3. Gerichte der japanischen und koreanischen Küche ohne scharfe Saucen und Gewürze;
  4. Hausgemachtes Sushi.

Können schwangere Frauen früh Sushi bekommen?

Ist Sushi schädlich für schwangere Frauen?

Sushi und Brötchen sind sehr gesunde Mahlzeiten für schwangere Frauen. Besonders in den frühen Stadien, wenn sich der Körper des Babys bildet. Und für die richtige Bildung muss die Mutter eine große Menge einer Vielzahl von Vitaminen und Mineralstoffen mit der Nahrung erhalten. Die Basis von Sushi ist Reis.

Es enthält Vitamine der Gruppe B, einschließlich Folsäure, die für die Entwicklung des Kindes verantwortlich ist. Reis ist reich an Vitaminen der E-Gruppe sowie an Spurenelementen: Phosphor, Kalzium, Eisen, Zink.

Fisch und Seetang sind eine wertvolle Quelle für Jod, Omega-3-Fettsäuren, die eine wichtige Rolle bei der Bildung des Gehirns eines Kindes spielen. Sushi und Brötchen sind kalorienarme Lebensmittel. Sie verursachen praktisch keine Allergien. Leicht zu verdauen und den Körper für eine lange Zeit mit Energie zu versorgen.

Befolgen Sie die obigen Empfehlungen und genießen Sie japanische Küche. Außerdem wollen schwangere Frauen immer etwas Ungewöhnliches. Gesundheit. Bis zum nächsten Mal!

Die richtige Ernährung in der Schwangerschaft | Dr. Johannes Wimmer

Vorherigen post Symptome und Ursachen der Verengung der Speiseröhre, Behandlung mit traditionellen und Volksheilmitteln
Nächster beitrag Klematis