Wie du Flecken im Gesicht innerhalb kürzester Zeit los wirst!

Was sind braune Flecken auf der Haut?

Der Körper kann auf unterschiedliche Weise auf eine Zustandsänderung reagieren, die auf Störungen in der Arbeit verschiedener organischer Systeme oder auf den Einfluss externer Faktoren zurückzuführen ist. In einigen Fällen ist seine Reaktion auf nachteilige Wirkungen und Manifestationen eine Änderung der Pigmentierung, das Auftreten von Flecken auf dem Körper von hell nach dunkelbraun.

Artikelinhalt

Warum ändert die Haut ihre Farbe?

Was sind braune Flecken auf der Haut?

Die ungleichmäßige Produktion von Melanin führt zum Auftreten von Altersflecken - es wird von Melanozyten synthetisiert, Zellen, die für die Hautfarbe verantwortlich sind.

Wenn ungleichmäßig gefärbte Hautpartien im Gesicht erscheinen, versuchen sie sofort, sie loszuwerden. Wenn sie sich auf dem Rücken oder an Stellen am Körper bilden, an denen sie nicht sichtbar sind, werden sie recht ruhig behandelt.

Die Taktik ist falsch - Hautkrebs - Melanom kann unter Muttermalen und Sommersprossen maskiert werden. Wenn daher frische Flecken auftreten, ist es unbedingt erforderlich, sich über die Sicherheit von Neoplasmen zu informieren.

Der Grund für die braun pigmentierten Hautpartien

Braune Flecken auf Rücken, Gesicht und Gliedmaßen - am ganzen Körper - können sich aus folgenden Gründen bilden:

Was sind braune Flecken auf der Haut?
  • Nach traumatischen Verletzungen - Narben, Blutergüsse, Verbrennungen - können die betroffenen Hautbereiche von sich aus dieselbe Farbe wie der Rest der Haut annehmen, manchmal jedoch eine lebenslange Veränderung der Pigmentierung verursachen.
  • Eine intensive Exposition gegenüber ultravioletter Strahlung wirkt sich negativ auf die Qualität der Haut aus. Der Körper, der versucht, sich selbst zu schützen, produziert aktiv Melanin, und die Bräune liegt nicht immer flach.
  • Hormonelle Störungen führen häufig zu Veränderungen der Pigmentierung;
  • altersbedingte Veränderungen;
  • verursacht das Auftreten von Flecken, die Einnahme bestimmter Medikamente oder die Vernachlässigung der Empfehlungen in der Gebrauchsanweisung des Arzneimittels. Sehr oft heißt es in den Anweisungen: Wenn Sie das Medikament einnehmen, sollten Sie ultraviolette Strahlung vermeiden. Aber wer liest die Anweisungen sorgfältig durch?
  • Wenn die Nebennieren gestört sind, verschlechtern hellbraune Flecken nicht nur das kosmetische Erscheinungsbild, sondern verursachen auch erhebliche Beschwerden - sie blättern ab und verursachen Juckreiz.

    Zusätzliche Symptome der Krankheit sind: Stimmungsschwankungen, Tränenfluss, Schlafstörungen, Muskelermüdung in Ruhe und Schmerzen nach Anstrengung.

    Es gibt viele Krankheitenund Bedingungen, für die Hyperpigmentierung ein Symptom ist.

    Hyperpigmentierung als Symptom für Pathologien

    Schauen wir uns die häufigsten Krankheiten an, bei denen die Haut ihre Farbe ungleichmäßig ändert:

    Was sind braune Flecken auf der Haut?
    1. Avitaminose - Der Körper reagiert auf einen Mangel an Vitamin A, C und PP.
    2. Braune Flecken an den Beinen entstehen durch trophische Störungen, die durch eine unzureichende Durchblutung verursacht werden. Die häufigsten Krankheiten, die eine ungleichmäßige Hyperpigmentierung der Beine verursachen, sind Atherosklerose obliterans und Diabetes mellitus. Dunkle Flecken weisen auf Gefäßveränderungen hin. Neue Wucherungen an den Beinen werden häufig verletzt - beim Rasieren oder bei unachtsamen Bewegungen. Dies erhöht die Möglichkeit, dass das Neoplasma in eine bösartige Form degeneriert
    3. Bei altersbedingten Veränderungen bedecken kleine hellbraune Flecken die Hautoberfläche, die der Sonnenstrahlung ausgesetzt ist. Pigmentierte Hautausschläge sind auf dem Handrücken, den Unterarmen, der oberen Brust und dem Nacken sowie den Beinen unterhalb der Knie lokalisiert
    4. Ein starker Anstieg der Gesichtspigmentierung führt zu einer Schwangerschaft. Es gibt sogar einen medizinischen Begriff - Schwangerschaftsmaske . Die Flecken sind unter den Augen und um den Mund herum auf den Wangen lokalisiert. Im Sommer hat die Maske eine dunklere, gesättigte Farbe - im Winter blass. Durch Schwangerschaft verursachte braune Flecken im Gesicht verschwinden 2-3 Monate nach der Geburt von selbst. Die Erkrankung erfordert keine Behandlung.
    5. Dermatologische Erkrankung - Pityriasis versicolor oder Pityriasis, ist ebenfalls durch dieses Symptom gekennzeichnet. Auf der Haut erscheint ein scharf abgegrenzter Bereich, der sich farblich von der darunter liegenden Haut unterscheidet. Wenn die kranke Person der Sonne ausgesetzt ist, wird die Farbe des Fokus dunkelbraun. Die Herde erheben sich nicht über die Oberfläche des Körpers, aber die Struktur des Epithels auf ihnen kann sich von den umgebenden Geweben unterscheiden - die Haut wird dichter und beginnt sich abzuziehen.
    6. Nicht sehr große Hautausschläge, die in großen Mengen lokalisiert sind, können sich als normale Sommersprossen herausstellen. Ihre Anzahl und Intensität der Farbe nimmt im Frühjahr zu und im Herbst ab. Bei Sonnenbrand sind die Flecken farblich mit der umgebenden gebräunten Haut vergleichbar. Es ist unmöglich, Unbehagen zu bemerken, wenn Sommersprossen auftreten.
    7. Bei Morbus Recklinghausen oder Neurofibromatose treten am Körper erste hellbraune Flecken mit undeutlichen Umrissen auf. Nach einer Weile spürt man im Bereich pigmentierter Bereiche bereits die Knötchen, die sich weich anfühlen - sie heben sich von einem dunklen Hintergrund ab, wie sie rosa sind. Dieses Zeichen zeigt an, dass der Entzündungsprozess bereits auf der Ebene des Knochengewebes begonnen hat
    8. Pigmentierte Xerodermie - Die Krankheit beginnt mit einer Phytodermatitis, dann verschmelzen braune Flecken miteinander. Die Krankheit kann sofortige Malignität verursachen, aber in einer ihrer Formen - Jungs Xerodermoid - dauert es bis zu 20 Jahre, bis Epidermiszellen zu Melanomen ausarten. Wenn die kranke Person die medizinischen Empfehlungen beachtet und den Kontakt mit natürlichem ultraviolettem Licht oder künstlicher Strahlung vermeidet, kann die Wiedergeburt gestoppt werden.
    9. Schwarze Akanthose. Zuerst erscheinen dunkle, fast schwarze Flecken im Bereich der natürlichen Falten, dann wölben sie sich und verdicken sich. Dieser Zustand weist darauf hin, dass im Körper bereits ein bösartiger Prozess begonnen hat. Dank eines solchen Markers kann manchmal die Degeneration in Organen oder Systemen von Anfang an gestoppt werden, wodurch das Stadium verhindert wird, in dem Metastasen auftreten.

    Wenn pigmentierte Bereiche des Körpers auftreten, wird empfohlen, kosmetische Eingriffe erst nach einer vollständigen Untersuchung zu beginnen, um die Gründe für die Hyperpigmentierung herauszufinden.

    Behandlung oder Beseitigung von Altersflecken

    Wenn eine Veränderung des Hautzustands durch Krankheiten verschiedener Ursachen verursacht wird, muss die Krankheit mit medizinischen Mitteln behandelt werden. Das Aufhellen von Flecken erfolgt erst, nachdem festgestellt wurde, dass die Pigmentierung nicht gesundheitsschädlich ist.

    Schönheitssalons bieten die folgenden Dienstleistungen an, um die Hautfarbe auszugleichen:

    • Moxibustion mit flüssigem Stickstoff - das Oberflächenepithel stirbt ab, die neue Haut weist keine Defekte auf;
    • chemisches Peeling - das gleiche Prinzip des Verfahrens;
  • Photorejuvenation - Es werden mehrere Sitzungen durchgeführt, in denen Zellen, die intensiv Melanin produzieren, aufleuchten .
  • Was sind braune Flecken auf der Haut?

    Der effektivste Weg, um den Hautton wiederherzustellen, ist die Lasertherapie - eine schmerzlose moderne Methode mit einer minimalen Anzahl von Kontraindikationen.

    Es wird nicht empfohlen, sich nach kosmetischen Eingriffen im Salon zu sonnen. Bei Tageslicht sollte die Haut mit Sonnenschutzmitteln bedeckt werden, um ein erneutes Auftreten der Erkrankung zu vermeiden.

    Zu Hause kann die Hautaufhellung mit Medikamenten und Volksmethoden durchgeführt werden.

    Arzneimittel mit aufhellender Wirkung enthalten in den meisten Fällen Quecksilberkomponenten. Daher sollte vor dem Auftragen auf die Haut ein Allergietest am Handgelenk durchgeführt werden.

    Die Zutaten für hausgemachte Aufhellungsmasken sind Essigsäureta, Zitronensaft, Wasserstoffperoxid.

    Was sind braune Flecken auf der Haut?

    Maske auf Essigbasis. Mischen Sie einen Teelöffel unverdünnten 9% igen Essigs mit Honig - in der gleichen Menge und Reismehl. 20 Minuten auf das Gesicht auftragen. Mit warmem Wasser abspülen.

    Zitronensaft zur Aufhellung der Hautoberfläche wird zu gleichen Anteilen mit Sauerrahm gemischt. Aber Sie können Ihr Gesicht jeden Tag mit Saft waschen. Die Methode ist nicht geeignet, wenn am Körper Mikroverletzungen oder Hautausschläge auftreten - Zitronensäure, die im Zitronensaft enthalten ist, verbrennt.

    Sie können Ihre Haut mit einer Hüttenkäsemaske aufhellen - fügen Sie 2 Tropfen Wasserstoffperoxid und die gleiche Menge Ammoniak zu 2 Esslöffeln fettarmem, gepresstem fermentiertem Milchprodukt hinzu.

    Vor dem Auftragen einer Aufhellungsmaske mit gemahlenem Herkules schälen.

    Wenn Sie es einmal geschafft haben, übermäßige Hyperpigmentierung zu beseitigen, sollten Sie in Zukunft die Sonnenstrahlen mit Vorsicht behandeln. Problembereiche unter dem Einfluss von ultraviolettem Licht können sich wieder verdunkeln.

    Plötzlich Flecken oder Pigmentierung auf der Haut - woher und was hilft? FrauKahl

    Vorherigen post Wie macht man zu Hause Unagi-Sauce?
    Nächster beitrag Winterstrumpfhose: warm, bequem, modisch