Hypochondriacs IN ACTION

Warum tut das linke Hypochondrium weh?

Schmerz ist ein sehr wichtiges Symptom. Der Körper signalisiert dieses Gefühl - Hilfe wird benötigt! Es gibt Fehlfunktionen in organischen Systemen oder Organen, und Sie müssen damit umgehen: mit Medikamenten oder durch Änderung Ihres Lebensstils.

Aber selbst wenn Sie eine Antwort auf die Frage erhalten haben, was unter dem linken Hypochondrium schmerzt, ist es nicht möglich, eine genaue Diagnose zu stellen. Dies erfordert eine gründliche Untersuchung - bei einer Krankheit ein und desselben Organs können Sie völlig unterschiedliche Krankheitsbilder sehen, und - dementsprechend - müssen verschiedene Krankheiten nach unterschiedlichen Therapieschemata behandelt werden.

Artikelinhalt

Was kann im linken Hypochondrium weh tun und wie?

Das linke Hypochondrium ist der Bereich unter den unteren Rippen von Brust und Rücken.

Hier befinden sich folgende Organe:

Warum tut das linke Hypochondrium weh?
  • Milz;
  • das Ende der Bauchspeicheldrüse;
  • der äußerste Rand der linken Seite des Magens;
  • Blende;
  • Dünndarm und Sigma;
  • linke Niere mit Harnleiter.
  • Auch in diesem Bereich befinden sich die Blutgefäße und Bänder, an denen die inneren Organe befestigt sind.

    Es gibt auch strahlende Schmerzen - wenn ein Organ in einem anderen Bereich schmerzt, aber im linken Hypochondrium schmerzt, da unangenehme Empfindungen über Nervenfasern übertragen werden.

    Anhand der Art des Schmerzes können Sie herausfinden, ob Sie dringend ärztliche Hilfe oder eine ausreichende konservative Behandlung benötigen, um Schmerzen auf der linken Seite zu beseitigen.

    Verschiedene Arten von Schmerzen und dringender Pflege

    Schmerz wird auf verschiedene Arten charakterisiert: Stechen, Schneiden, Scharf, Stumpf, Schmerz ... Um eine Diagnose zu stellen, ist es außerdem sehr wichtig zu wissen:

    • als es anfing;
    • wohin senden;
    • in welcher Position stirbt es ab;
  • und damit gestärkt.
  • Das Auftreten plötzlicher akuter Schmerzen, für die es keine Voraussetzungen gab, weist normalerweise auf eine Schädigung der inneren Organe hin.

    Die folgenden Zustände können solche Schmerzen verursachen:

    • Nierenkolik - wenn ein akuter Entzündungsprozess auftritt oder ein Stein in den Harnleiter gelangt;
    • Magengeschwür im Stadium der Perforation;
  • ein Anfall von akuter Pankreatitis;
  • Darmfunktionsstörung - Perforation oder Volvulus;
  • Einschluss von Zysten;
  • Milz- oder Nierenruptur;
  • Nierenbandriss oder DorfZenki;
  • Rippenbruch.
  • Unter diesen Bedingungen versucht eine Person, eine bequeme Haltung zu finden, um den Zustand zu lindern. Möglicherweise verliert sie das Bewusstsein.

    Warum tut das linke Hypochondrium weh?

    In diesen Fällen ist immer ein dringender Krankenhausaufenthalt und möglicherweise ein chirurgischer Eingriff erforderlich.

    Wenn die Art des Schmerzes stumpf und schmerzhaft ist, es hauptsächlich im linken Hypochondrium nach dem Essen oder bei erhöhter körperlicher Anstrengung schmerzt, der Patient sich an seinen Zustand anpasst und lernt, damit zu leben, ohne einen Arzt aufzusuchen, können wir daraus schließen, dass sich auf diese Weise eine chronische Krankheit manifestiert.

    Dies bedeutet jedoch nicht, dass Sie keinen Arzt aufsuchen sollten. Die Ursachen von Schmerzen können sehr schwerwiegende Krankheiten sein, einschließlich des onkologischen Prozesses vor dem Stadium der Metastasierung.

    Auf medizinische Versorgung kann nur verzichtet werden, wenn Sie wissen, dass die Schmerzen durch übermäßige körperliche Anstrengung oder eine Verletzung der Ernährung - einschließlich schwerer alkoholischer Trankopfer - verursacht werden und diese schnell genug verschwinden und Sie nicht einmal Medikamente einnehmen müssen.

    In anderen Fällen sollten Sie auf jeden Fall herausfinden, warum Sie sich regelmäßig unwohl fühlen.

    Die Art des Schmerzes hilft bei der Erstellung einer Diagnose

    Stumpfe Schmerzen treten am häufigsten bei einer Erkrankung der Verdauungsorgane auf. So können sich Gastritis, Magengeschwüre und Pankreatitis bemerkbar machen. In diesem Fall treten nach dem Essen oder auf nüchternen Magen unangenehme Empfindungen auf. Als zusätzliche Symptome können periodische Übelkeit und manchmal Erbrechen, Schwäche, Lethargie und Darmkrämpfe festgestellt werden. Darmkrämpfe verursachen auch Schmerzen unter den Rippen auf der linken Seite und es kommt zu einer erhöhten Gasproduktion. Erleichterung kommt mit Blähungen.

    Das linke Hypochondrium tut dumm weh und gibt während eines Vorinfarktzustands nach hinten, sodass sie vor einer Verschlimmerung der koronaren Herzkrankheit und der Pankreatitis warnen. Onkologische Erkrankungen von Organen im linken Hypochondrium manifestieren sich auf die gleiche Weise.

    Wenn eine Intoxikation zu einer Vergrößerung der Milz führte, muss herausgefunden werden, welche Krankheit sie verursachen könnte: Mononukleose, rheumatoide Arthritis, Einführung einer Infektion ...

    Es ist unmöglich, auf einen Arzt zu verzichten - wie Sie verstehen können, ist dies unmöglich.

    Ein stechender Schmerz, der beim Einatmen im linken Hypochondrium auftritt, tritt auf, wenn die Nerven eingeklemmt werden - dies ist ein charakteristisches Symptom für Interkostalneuralgie. Bei Entzündungen der linken Niere treten schmerzhaft genug starke Kribbeln auf. Empfindungen werden gleichzeitig auf den Rücken und den Bauch gegeben. Ein ähnliches Bild im Anfangsstadium der Ovarialapoplexie, aber dann konzentriert sich der Schmerz vorne.

    Warum tut das linke Hypochondrium weh?

    Dieselben scharfen Kribbeln verursachen eine Menstruation mit gynäkologischen Erkrankungen oder das Vorhandensein von gutartigen Tumoren in gynäkologischen Organen. In diesem Fall tut es unter den Rippen von hinten weh. Ein ziehender Schmerz unter dem linken Hypochondrium wird durch eine Veränderung der Milzgröße vor dem Hintergrund chronischer Infektionskrankheiten und träger Prozesse verursacht. Dieser Symptomcharaktern für Lupus erythematodes - eine Autoimmunerkrankung, Tuberkulose, obstruktiver und viraler Ikterus.

    Schmerzempfindungen mit Hepatitis anderer Art verstärken sich nach dem Verzehr von fetthaltigen Lebensmitteln und Alkohol, nach dem Heben von Gewichten. In Zukunft kann der Patient eine Gelbfärbung der Sklera und der Haut bemerken.

    Pulsierender Schmerz, der in den Rücken ausstrahlt, tritt mit einer Verschlimmerung der Pankreatitis auf. Zusätzliche Anzeichen einer akuten Erkrankung: hohes Fieber, Erbrechen, Durchfall, Ödeme der unteren Extremitäten, vermehrtes Schwitzen. Eine Bewusstseinsstörung kann auftreten.

    Bei chronischer Pankreatitis gürteln sich schmerzhafte Empfindungen - die unteren Rippen schmerzen auf beiden Seiten.

    Das Herz ist ein spezielles Organ

    Eines der wichtigsten menschlichen Organe, das Herz, ist nach links verschoben. Bei einer Funktionsstörung der Herzaktivität können schmerzhafte Empfindungen anderer Art auftreten. Bei vegetativ-vaskulärer Dystonie treten sie aufgrund von Vasospasmen auf, die den Herzmuskel mit Blut versorgen. Bei Angina pectoris werden sie vom Herzen reflektiert.

    Patienten können die Art der Empfindungen nicht genau beschreiben, erwähnen jedoch zusätzliche Symptome: Mundtrockenheit, Herzklopfen, abrupte Blutdruckänderungen.

    Diese Beschwerden reichen für einen erfahrenen Arzt aus, um die Diagnose zu klären und die Patienten an einen Kardiologen zu überweisen.

    Warum tut das linke Hypochondrium weh?

    Plötzliche Bewegungen, Drehen des Körpers, Beugen zur Seite - all dies kann zu Unwohlsein und Schmerzen unter den Rippen links führen. Dies liegt an der anatomischen Struktur: Im rechten Hypochondrium befindet sich eine Hohlvene, die sich bei solchen Bewegungen stark ausdehnt - sie erzeugen eine Last, die den Druck erhöht. Der Schmerz, der rechts auftritt, strahlt nach links aus. In diesem Fall dehnen sich auch die Gefäße, die die Milz versorgen, zuerst schnell aus und verengen sich dann. Eine doppelte Dosis Sensation erhöht den Schmerz.

    Dieser Zustand erfordert keine Behandlung - alles normalisiert sich schnell genug. Um die verbleibenden Zustände zu beseitigen, müssen Sie sich zunächst einer diagnostischen Untersuchung unterziehen und erst dann mit der Behandlung beginnen. Dies kann teuer und kostspielig sein.

    Sie sollten die Untersuchung und weitere therapeutische Maßnahmen nicht vernachlässigen. Einmalige Schmerzen können mit Hilfe von Schmerzmitteln oder krampflösenden Mitteln gelindert werden, aber ständige Anfälle sind Anzeichen für schwerwiegende organische Störungen.

    Wenn sie nicht beseitigt werden, können sie die Lebensqualität verschlechtern oder Bedingungen schaffen, unter denen die Lebensqualität nicht beeinträchtigt werden kann. Achten Sie auf Ihre Gesundheit!

    Влияние искривления позвоночника — сколиоза на органы

    Vorherigen post Wie kann man mit einem Mann Frieden schließen und nicht die Würde verlieren?
    Nächster beitrag Kerzen mit Sanddornöl