Was kann ich tun, wenn ich schwanger werden möchte, es aber nicht gleich klappt?

Warum sollten schwangere Frauen nicht nervös sein?

Eine schwangere Frau muss einem enormen emotionalen Druck ausgesetzt sein.

Hormonelle Veränderungen wirken sich nicht nur erheblich auf den Körper der Frau aus, einschließlich der Emotionen der werdenden Mutter, sondern auch das Gefühl der Verantwortung für das ungeborene Kind bringt ständige Aufregung ins Leben.

Warum sollten schwangere Frauen nicht nervös sein?

Externe Faktoren aus der Umwelt und Menschen, mit denen die Frau in Kontakt steht, können zu ihren eigenen Ängsten hinzugefügt werden. Dies können Verwandte, Nachbarn, Freundinnen, nur Bekannte oder Fremde sein. Jeder klettert mit Ratschlägen, wie und was zu tun ist, und erinnert sich an Anzeichen.

Haushaltsstress in Warteschlangen, die alle verfolgen und ständig, nicht immer höfliche Mitarbeiter, bereiten sowohl der werdenden Mutter als auch ihrem Kind große Sorgen und schaden. Um negative Folgen zu vermeiden, muss jede schwangere Frau und ihre Familie wissen, warum schwangere Frauen nicht nervös sein sollten.

Artikelinhalt

Wissenschaft behauptet

Aufgeregt vermittelt die werdende Mutter dem Fötus ihre Stimmung, und jetzt hat die Erfahrung zwei Personen erfasst, und es ist natürlich besser, dies nicht zuzulassen. Schließlich verbieten Ärzte, die schwangere Frauen überwachen, in diesem Zustand kategorisch Nervenschocks, und diese Verbote haben ganz gute Gründe.

Experten waren immer besorgt darüber, was passieren wird, wenn eine schwangere Frau nervös ist. Sie kamen zu dem Schluss: Wenn die werdende Mutter während der Schwangerschaft oft nervös war, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass das Baby nach der Geburt nachts häufiger aufwacht und unruhig schläft, um ein Viertel.

Warum sollten schwangere Frauen nicht nervös sein?

Zumindest dauert dieser Zustand bis zu einem Jahr, und manchmal dauern schlaflose Nächte für junge Eltern bis zu drei Jahre. Es lohnt sich also, neun Monate lang zu versuchen, um in den nächsten drei Jahren nächtlichen Stress zu vermeiden.

Dies ist natürlich nicht das einzige Minus, das Sie beachten müssen. Um zu verstehen, warum eine Frau während der Schwangerschaft nicht nervös sein sollte, sollte man darüber nachdenken, dass das zukünftige Baby physiologisch über die Nabelschnur mit der Mutter verbunden ist. Dementsprechend erhält das Baby neben Nährstoffen auch Hormone, die für Vergnügen, Angst, Angst und Aggression verantwortlich sind.

Wenn die Schwangerschaft von konstantem Stress begleitet wird, besteht eine sehr hohe Wahrscheinlichkeit, dass eine Fehlgeburt vor 12-17 Wochen auftritt. Einige Wissenschaftler argumentieren auch, dass zu nervöse Mütter unruhige Babys zur Welt bringen, deren Nervensystem schwächer als gewöhnlich ist.Oh, denn selbst im Mutterleib kannten sie alle Erfahrungen und emotionalen Ausbrüche zusammen mit ihrer Mutter.

Solche Kinder ändern oft ihre Stimmung, sie reagieren empfindlich auf verschiedene Veränderungen in der Welt um sie herum: Gerüche, Geräusche, helle Lichtblitze und so weiter. Kinder mit einem solchen Gepäck an nervösen Erfahrungen nehmen schlechter zu als andere, und sie haben ein um 25 Prozent höheres Risiko, asthmatisch zu werden.

Informationen in Form von Emotionen können den zukünftigen Zustand des Kindes ernsthaft negativ beeinflussen. Daher ist es wichtig, dass die im Mutterleib verbrachte Zeit mit positiven Emotionen gesättigt ist. Solche Kinder werden bereits mit der Einstellung in die Welt hinausgehen, dass sie voller Freude und freundlicher Menschen ist.

Werdende Mütter müssen so viel wie möglich versuchen, um stressige Zustände zu vermeiden, sich keine Sorgen zu machen und alle Methoden anzuwenden, damit die Schwangerschaft nur mit einer positiven Einstellung verläuft.

In der ersten Phase der Schwangerschaft, bis zu drei Monaten, sollten Sie auch die Einnahme von Medikamenten vermeiden. Zu diesem Zeitpunkt wird der Fötus gebildet, alle Organe werden gelegt und der Einfluss von Substanzen auf sie wird nicht kategorisch empfohlen, um keine Abweichungen von der Norm zu erhalten.

Allein mit mir

Zukünftige Mütter, die sich von Beginn der Schwangerschaft an um Gesundheit kümmern, denken darüber nach, wie sie sich während der Schwangerschaft keine Sorgen machen und nicht nervös werden sollen. Während dieser Zeit sind Spaziergänge an der frischen Luft, das Lesen von Zeitschriften und Büchern, einschließlich natürlich spezieller Literatur für werdende Mütter, für gute Laune wünschenswert.

Warum sollten schwangere Frauen nicht nervös sein?

Sie können eine Art Handwerk beherrschen: Perlenstickerei, Stickerei oder Stricken. Experten sagen, dass solche ruhigen, eintönigen Aktivitäten eine gewisse Harmonie von Körper und Geist schaffen.

Eine schwangere Frau kann Dinge für das ungeborene Baby in Form von Socken, Hüten und Blusen vorbereiten, die etwas Zeit benötigen, um gleichzeitig genügend positive Emotionen aus dem Unterricht hervorzurufen. Während dieser Zeit ist es nützlich, Tee mit Minze und Zitronenmelisse zu trinken, was eine beruhigende Wirkung auf den Körper hat und auch bei Toxikose gut absorbiert wird.

Jetzt gibt es viele verschiedene Clubs zur Unterstützung der Schwangerschaft und zur Vorbereitung auf Geburt, Yoga, Pilates und Poolkurse. Sie können jederzeit eine Aktivität nach Ihren Wünschen auswählen, bei der Sie mit Frauen zusammen sind, die Ihre Position teilen und verstehen, was wirklich mit Ihnen passiert.

Aromatherapie ist ein hervorragendes Mittel gegen Stress während der Schwangerschaft. Aromatische Öle aus Ylang-Ylang, Rose, Sandelholz, Baldrian, Patschuli und anderen haben beruhigende, beruhigende und krampflösende Eigenschaften. Sie sind wirksam bei der Behandlung von nervöser Erschöpfung, Hysterie, Schlaflosigkeit und anderen Störungen.

Es reicht zu Hause aus, nehmen Sie eine Aromalampe, verdünnen Sie ein paar Tropfen des Öls, das Sie mögen, mit Wasser, zünden Sie es dreißig bis vierzig Minuten lang an, und der Raum wird mit dem Geruch Ihres Lieblingsöls gefüllt, und der Zustand der Nervosität wird zunichte gemacht. Öle können auch einfach als Bettduft verwendet werdenAls Zusatz zu kosmetischen Produkten oder Massageöl ist der Effekt der gleiche.

Die psychologische Einstellung der werdenden Mutter ist besonders wichtig. Sie sollten nicht auf freundliche Berater hören. Letztendlich sind die Zeiten des Heidentums lange vorbei und niemand außer Ihnen weiß wirklich, was für die Gesundheit Ihres Babys am besten ist.

Öffentliche Plätze

Ein ganzes Problem für werdende Mütter ist der Besuch der Klinik für Routineuntersuchungen. Endlose Warteschlangen, Verstopfung im Sommer, Kälte im Winter, unwissende Krankenschwestern und Besucher können jeden in die weiße Hitze treiben, nicht nur eine schwangere Frau mit hormonellen Veränderungen.

Schließlich muss sie regelmäßig getestet werden, um sich den notwendigen Untersuchungen zu unterziehen und das zu tun, was der Arzt verschreibt. Wie kann man diesen Tests standhalten und dem Kind keinen Schaden zufügen, wenn sich die Situation so entwickelt?

Warum sollten schwangere Frauen nicht nervös sein?

Schließlich ist es unmöglich, alle Monate der Schwangerschaft nur mit der Familie zu verbringen. Für einen solchen Fall mit unmöglichen Bedingungen müssen Sie sich einen individuellen Gynäkologen suchen, möglicherweise in einer Privatklinik.

Hier wird es natürlich teurer sein, aber die demütigenden Warteschlangen für das Bestehen eines Urin- oder Fingertests bei Dutzenden von Rentnern werden vermieden, was bedeutet, dass die Nerven in Ordnung bleiben.

Mit einem Frauenarzt wird es auch einfacher, wenn Sie einen Termin für eine bestimmte Zeit vereinbaren können.

Das Problem eines unnötigen Aufenthalts in medizinischen Einrichtungen wird von selbst verschwinden, wenn dieser Aufenthalt auf die Konsultation beschränkt ist. Und das Servicepersonal von Privatkliniken ist viel freundlicher und kultivierter.

Wenn nichts anderes hilft

Und schließlich ist es möglich, nach dreieinhalb Monaten Schwangerschaft bestimmte Beruhigungsmittel einzunehmen. Dies können pharmazeutische Arzneimittel wie Baldrian-Tabletten oder homöopathische Kräuterkochungen mit beruhigenden Eigenschaften wie Mutterkraut sein.

Eine Glycinlösung ermöglicht es Ihnen nicht nur, das Nervensystem zu beruhigen, sondern hat auch die Eigenschaft, die Durchblutung sowohl bei der werdenden Mutter als auch beim zukünftigen Baby zu verbessern. Magnesium beruhigt und verhindert die Gefahr eines Schwangerschaftsabbruchs auf dem Weg.

Die Hauptsache, die Sie nicht vergessen sollten, ist, dass die Einnahme von medizinischen oder homöopathischen Mitteln immer mit Ihrem Arzt abgestimmt werden muss!

Kümmere dich um deine Nerven und dein zukünftiges Baby und sei gesund!

Schwangerschaft: Die ersten 3 kritischen Monate

Vorherigen post Demodektisches Auge
Nächster beitrag Geheimnisse der Nasenkorrektur